WEITERE STOPPS IN EUROPA FOLGEN

BUS2BUS: Digitaler Roadshow-Auftakt in Portugal

Am Freitag, 15. Oktober, findet der erste Stopp der »Bus2Bus Roadshow« in Portugal statt. In diesem kostenfreien digitalen Format wird in internationaler Expertenrunde die Frage diskutiert »Wie wollen wir morgen mit dem Bus reisen?«.



Dabei soll es darum gehen, wie man das Image und die Bekanntheit des Busses positiv beeinflussen kann, beispielsweise durch innovatives Design und Innenraumgestaltung sowie den Einsatz neuer Materialien und Technologien. Ein weiteres Thema wird sein, wie die Bustouristik durch innovative und maßgeschneiderte Angebote neue Zielgruppen ansprechen kann.

Die kostenfreie Veranstaltung in englischer Sprache [Anmelde-Link] beginnt um 11.30 Uhr (Mitteleuropäische Sommerzeit). Referieren wird unter anderem Paulo Lourenço Marques, CTO von Caetano Bus. Darüber hinaus gehören auch Vertreter eines Fahrzeug- und Produktdesign-Unternehmens (Almadesign) sowie eines Fahrzeug-Textil-Unternehmens (Lantal Textiles AG) zu den Referenten.

Weitere Stationen der Bus2Bus-Roadshow sind:

  • Ungarn am 4. November; Thema: Umstellung der Busflotten auf alternative Antriebe am Beispiel von Ungarns Green Bus Programm
  • Niederlande am 11. November; Infos folgen in Kürze auf der Internetseite der Bus2Bus [Link]
  • Vorgesehen sind weitere Stopps in folgenden Ländern/Regionen: Italien, Skandinavien, Frankreich, Spanien.

Kategorie: Veranstaltungen, Bustouristik, Top-News