ÖSTERREICH: LANDESWEITES TICKET KOMMT 2021

Am Mittwoch beschloss der österreichische Ministerrat die Einführung der dritten, landesweiten Stufe des sogenannten 1-2-3-Tickets im ersten Halbjahr 2021. Das dreistufige Konzept sieht vor, dass man für 365 Euro im Jahr den Nahverkehr in einem Bundesland, für zweimal 365 Euro (730 Euro) in zwei Bundesländern und für dreimal 365 Euro (1095 Euro) in ganz Österreich (neun Bundesländer) nutzen kann.



Trotz Drängen des Bundeslandes Niederösterreich, alle Stufen zeitgleich einzuführen, konnte sich der Ministerrat zunächst nur auf die Einführung der Stufe 3 im Jahr 2021 einigen, und dass die Stufen 1 und 2 zumindest bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode (2025) folgen sollen. Wenn auch noch nicht alle Modalitäten geklärt sind, soll das Abo die Nutzung von Bussen und Bahnen ermöglichen. Menschen bis 26 Jahren, Senioren und Menschen mit Behinderung sollen sogar nur 820 Euro pro Jahr für das landesweite Ticket zahlen. Mit einem Aufschlag von 109 Euro sollen bis zu vier Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werde können.

Wie das Online-Portal airliners.de berichtet, werde das landesweite Ticket viel günstiger als die grob vergleichbare Österreichcard, die rund 3000 Euro kostet und durch das neue Klimaticket abgelöst wird. Das Foto zeigt einen Zug der Österreichischen Bundesbahnen, in Österreich sind aber auch private Bahnbetreiber unterwegs, beispielsweise die Westbahn, welche ebenfalls ins Angebot aufgenommen werden sollen, berichtet die TAZ. (Foto: Martin Wendlandt)


Kategorie: Aufmacher, Marketing/Vertrieb