PRO STUNDE 2,2 MIO. LITER LUFTDURCHSATZ IN DER STRABA

KREFELD: SWK führen Hygiene-Siegel ein

In den Bussen der Stadtwerke Krefeld können ab 1. August wieder Tickets beim Fahrer gekauft werden. Darüber hinaus informieren die SWK über ihr Hygienemanagement.


Vorstandssprecher Carsten Liedtke (links) und SWK Mobil-Geschäftsführer Guido Stilling (rechts) präsentierten das neue SWK-Hygienesiegel. (Foto: SWK)

Vorstandssprecher Carsten Liedtke (links) und SWK Mobil-Geschäftsführer Guido Stilling (rechts) präsentierten das neue SWK-Hygienesiegel. (Foto: SWK)


Die Straßenbahnfahrer würden bereits seit Mitte Juni aufgrund einer abgetrennten Kabine Fahrscheine der Preisstufen A und B verkaufen, in den Bussen könnte der Verkauf des gesamten Ticketsortiments ab 1. August wieder aufgenommen werden. Dann sei »ein Großteil« der Busse mit Hygienescheiben ausgerüstet, die letzten würden nach und nach ausgestattet, informieren die Stadtwerke Krefeld. Dennoch empfehle man den Kauf über die App »SWK unterwegs«, in welcher auch Monatskarten erhältlich seien. Um den digitalen Vertrieb zu forcieren, sollen Kontrolleure 5-Euro-Gutscheine an die Fahrgäste aushändigen und im September und Oktober soll das Einzelticket in der digitalen Form nur 1,99 Euro (Papierfahrschein 2,80 Euro) kosten, berichtet das Internetportal Mein Krefeld.

In den rund 80 Bussen und 40 Straßenbahnen stünden Desinfektionsmittelspender mit »hautverträglichem Desinfektionsmittel« zur Verfügung, im Bus jeweils einer und in den Bahnen zwei. Beim »Clean-Checkup« vor Verlassen des Betriebshofs kontrollieren die Fahrer die Sauberkeit und den Füllstand der Spender. Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie seien die Reinigungsintervalle erhöht worden. Ab sofort werden drei SWK-Hygiene-Teams unterwegs Haltestangen und -griffe in den Straßenbahnen reinigen. An den Haltestellen mit Haltewunsch erfolgt in Bussen ein Öffnen aller Türen, in den Straßenbahnen versorgen die Klimaanlagen »bauartbedingt die Kunden – anders als beispielsweise im Flugzeug – ausschließlich mit gekühlter Luft von außen (keine Umluft)«. Der stündliche Luftdurchsatz liege bei bis zu 2,2 Millionen Litern in jeder Straßenbahn.

Symbolisiert werden die Hygienemaßnahmen durch ein SWK-Hygienesiegel, welches an und in den Fahrzeugen angebracht ist. Dadurch könne der Fahrgast sofort erkennen, dass er sauber unterwegs sei.


Kategorie: Betrieb, Top-News