NIKUTTA-NACHFOLGERIN KOMMT VON MAINZER MVG

BERLIN: Eva Kreienkamp neue BVG-Chefin

Eva Kreienkamp, Geschäftsführerin der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG), wechselt zum 1. Oktober 2020 nach Berlin als Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).


Eva Kreienkamp, Geschäftsführerin der Mainzer MVG, kommt zum 1. Oktober 2020 zu den BVG. (Foto: Jana Kay)

Eva Kreienkamp, Geschäftsführerin der Mainzer MVG, kommt zum 1. Oktober 2020 zu den BVG. (Foto: Jana Kay)


Der BVG-Aufsichtsrat hat die 57-jährige Diplom-Mathematikerin in seiner Sitzung vom Mittwoch, 29. April 2020, zur Nachfolgerin der Ende 2019 zur Deutschen Bahn gewechselten Sigrid Nikutta bestellt. Kreienkamp ist seit Mai 2015 MVG-Geschäftsführerin und habe dort wesentlich die Digitalisierung des kommunalen Verkehrs bei der Mainzer Mobilität sowie große Infrastrukturprojekte vorangetrieben. Vor der MVG hat sie für die Railroad Development Corporation aus Pittsburgh (USA) als Geschäftsführerin der RDC Deutschland GmbH sowie CEO der Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) den privaten Mitbewerber der Deutschen Bahn im Schienenpersonenfernverkehr aufgebaut. Internationale Führungsaufgaben in Finanzen, Betriebswirtschaft und Vertrieb übernahm sie davor unter anderem bei der Berlinwasser Holding AG und der Allianz SE.

Ramona Pop, Berlins Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe und BVG-Aufsichtsratsvorsitzende, sagte: »Mit Eva Kreienkamp konnten wir eine ausgewiesene Fachfrau für den Vorstandsvorsitz der BVG gewinnen. Ich bin überzeugt, dass sie gemeinsam mit Rolf Erfurt und Dirk Schulte sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Erfolgsgeschichte der BVG weiterführen wird. Die großen Herausforderungen vor denen die BVG steht, wie die Auswirkungen der Pandemie, aber auch der weitere Ausbau des Nahverkehrs, die Elektrifizierung der Busflotte und die Digitalisierung von Mobilitätsangeboten brauchen Kompetenz, Zielstrebigkeit und Verbindlichkeit – all das bringt Eva Kreienkamp mit.«

Eva Kreienkamp sagte anlässlich ihrer Bestellung zur BVG-Vorstandsvorsitzenden: »Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich, nach Berlin zurückzukehren. Als Vorstandsvorsitzende die BVG ins nächste Jahrzehnt zu führen, ist für mich Ehre und Herausforderung zugleich. Ich nehme sie gerne gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der BVG und meinen Vorstandskollegen an.«


Kategorie: Personalien