11.03.2019

Von: Thomas Burgert

GRATIS-NUTZUNG UND MEHR ANGEBOT

PFAFFENHOFEN: Doppelt so viele Fahrgäste

Seit die Stadt Pfaffenhofen ihr Stadtbusangebot ausgeweitet und eine Gratisnutzung eingeführt hat, haben sich die Fahrgastzahlen mehr als verdoppelt.


Pfaffenhofen in Bayern hat das Stadtbusangebot deutlich ausgeweitet.

Pfaffenhofen in Bayern hat das Stadtbusangebot deutlich ausgeweitet.


In Pfaffenhofen an der Ilm (Bayern) gibt es seit Dezember 2018 für Fahrgäste das Angebot, den Stadtbus gratis zu nutzen. Seither ist die Zahl der Fahrgäste um 110 Prozent gestiegen, teilte die Stadt Pfaffenhofen mit.

Die Zahlen basieren auf einer im Februar 2019 durchgeführten Fahrgastzählung. In einem Zeitraum von zwei Wochen wurden hierbei 22.650 Fahrgäste gezählt. Damit habe sich das Fahrgastaufkommen mehr als verdoppelt. Bei früheren Zählungen hatte man beim Stadtbus jeweils rund 10.000 Fahrgäste in zwei Wochen registriert, im November 2018 sei die Zahl noch niedriger gewesen, gab die Stadt bekannt.

An Werktagen nutzen laut der aktuellen Fahrgastzählung durchschnittlich rund 2200 Fahrgäste den Stadtbus (vorher 950), samstags sind es 370 (vorher 300). Es zeige sich, dass »der Stadtbus jetzt für Pendler, Berufstätige und Schüler deutlich an Attraktivität gewonnen hat«. Höhere Fahrgastzahlen wurden dabei durchweg auf allen Linien verzeichnet. Die vorher schon am stärksten frequentierte Line 2 habe allerdings noch einmal deutlich zugelegt: Fast 5500 Fahrgäste wurden allein auf dieser Line gezählt (bisher 3300).

Die Stadtverwaltung weist im Zusammenhang mit der Fahrgastzählung darauf hin, dass mit der Einführung der Gratis-Nutzung auch das Stadtbusangebot ausgeweitet wurde. Die Busse fahren häufiger – fast durchweg und fast auf allen Linien im Halbstundentakt – und abends länger. Außerdem wurden Linienführungen geändert und einige Gebiete besser angebunden. »Ganz allein auf den Nulltarif sind die gestiegenen Fahrgastzahlen wohl nicht zurückzuführen«, lautet daher das Fazit der Stadt.


Kategorie: Betrieb, Top-News