08.10.2018

Von: Peter Gebauer

25 PROZENT NACHLASS BEI BARGELDLOSEM BEZAHLEN

VVV: Sparen mit dem E-Ticket

Beim Verkehrsverbund Vogtland (VVV) können Fahrgäste ihre Tickets künftig 25 Prozent günstiger bekommen, wenn sie die Fahrkarten bargeldlos bezahlen.


Beim Skispringen setzt der VVV Pendelbusse nach Kingenthal ein. (Foto: Vogtland Tourismus)

Beim Skispringen setzt der VVV Pendelbusse nach Kingenthal ein. (Foto: Vogtland Tourismus)


Wer sich die Chipkarte »vcm+« sichert und damit dann bargeldlos sein Ticket erwirbt, bezahlt für den Fahrschein 25 Prozent weniger. »Der Verwaltungsaufwand für die Abrechnung der elektronischen Fahrscheine ist in den Busunternehmen und beim Verkehrsverbund wesentlich einfacher. Die Einsparungen geben wir direkt an die Fahrgäste weiter. Sie erhalten 25 Prozent Rabatt auf die mit der VCM-Chipkarte erworbenen Fahrscheine«, erklärt VVV-Geschäftsführer Thorsten Müller. Vor allem Einzel- und Gelegenheitsfahrern sowie Fahrgästen der Stadtbusse und Bürgerbusse biete das E-Ticket finanzielle Vorteile und vereinfache die Fahrt.

Wie der VVV dazu meldet, haben sich in den ersten Tagen des neuen Angebots schon viele Fahrgäste dafür entschieden. »Für die meisten zählt, dass sie sparen können. Wichtig ist für viele auch, dass die Karte im gesamten Vogtland gilt«, berichtet Dieter Heyne, der in Bad Elster den Einsatz der Bürgerbusse koordiniert. Sollte man irgendwann nicht mehr den ÖPNV im Vogtland nutzen, gibt man die Chipkarte zurück, Restguthaben und Schutzgebühr werden ausgezahlt, verspricht der VVV.


Kategorie: Marketing/Vertrieb, Betrieb, Top-News