POLNISCHER FERNBUSANBIETER AB MITTE 2018 UNTER FLIXBUS-FAHNE

FLIXBUS: Polskibus wird grün

Die roten Busse des polnischen Fernbusanbieters Polskibus sollen bis Mitte des Jahres 2018 verschwinden und unter der Marke Flixbus fahren.


Polskibus und Flixbus bündeln ihre Kräfte, kündigt eine Grafik auf der Internetseite von Polskibus an. (Screenshot: Polskibus.com)

Polskibus und Flixbus bündeln ihre Kräfte, kündigt eine Grafik auf der Internetseite von Polskibus an. (Screenshot: Polskibus.com)


Damit wird Polskibus zum reinen Betreiber (»operator«) für Flixbus Polska. Die Vermarktung, der Support und das Design kommen von Flixbus, welcher auch die Einnahmen erhält. Neben dem weiteren Einsatz von Polskibus als Betreiber plane man die Zusammenarbeit mit einigen Dutzend Buspartnern zur Netzausweitung, kündigte Flixbus-Polska-Geschäftsführer Michal Leman auf der Pressekonferenz zur Verkündung der Flixbus-Expansion in Polen an. Bis zu diesem Zeitpunkt soll Polskibus vollständig in die Flixbus-Plattform integriert werden und alle Busse in grünem Design fahren. Ebenfalls wurde bei der Pressekonferenz seitens Flixbus Polska und Souter Holdings Poland unterstrichen, dass es im Rahmen dieses Deals zu keiner Übernahme oder einer Verschiebung der Besitzverhältnisse komme.

Die Fahrgäste dürften sich auf eine größere Beinfreiheit freuen, da sechs Sitze ausgebaut werden müssten, um dem Flixbus-Standard zu genügen. Auch sollen die Preise zunächst nicht angehoben werden, über die Zukunft würde jedoch der Markt entscheiden, äußerten sich beide Partner zurückhaltend.

Bereits im Mai 2016 starten Flixbus und Polskibus eine Kooperation, die den Kunden beider Anbieter die Buchung eines durchgehenden Tickets erlaubte. Ab Berlin ZOB ging es dann mit Polskibus zu zwölf polnischen Destinationen (Warschau, Breslau, Krakau, Danzig, Posen, Kattowitz, Lodz, Oppeln, Stettin, Thorn, Rzeszów und Zakopane). Allerdings fuhren die polnischen Busse – und fahren bis zur Umgestaltung auf Flixbus-Design weiterhin –in weiß-roten Landesfarben.

Polskibus ist ein Unternehmen der Souter Holdings Poland, einer polnischen Tochter von Brian Souter's Highland Global Transport. Der Schotte Brian Souter ist Gründer von Stagecoach, der Eigentümerin der Megabus-Marke. Bekanntermaßen hat sich Stagecoach, als einziger Selbstbetreiber von Fernbuslinien, nach kurzer Zeit mit seiner Marke Megabus in Kontinentaleuropa zurückgezogen als »Operator« für Flixbus. Wie bereits berichtet, verlängerte Flixbus kurz darauf den Subunternehmervertrag mit Stagecoach nicht und setzte stattdessen auf mittelständische Flixbus-Partner.


Kategorie: Fernbus, Marketing/Vertrieb, Top-News