06.11.2019

Verkehrsvertragsmanager (m/w/d)

Aufgrund des Nahverkehrsgesetzes RLP sucht der Landesbetrieb Mobilität (LBM) für den SPNV-Nord mit Sitz in Koblenz zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verkehrsvertragsmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Erlösmanagement.



Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) plant, finanziert  und kontrolliert im Norden von Rheinland-Pfalz den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) – also die  Regionalbahnen (RB) und Regionalexpresse (RE) – mit einem jährlichen Auftragsvolumen von rund 180 Mio. Euro.

Das Aufgabengebiet umfasstinsbesondere:

  • Wirtschaftliche und finanzielle Betreuung eigener Verkehrsverträge im SPNV und von Busverträgen
  • Entwicklung und Durchführung des Erlösmanagements aus Fahrgelderlösen der gesamten Bruttoverträge und Verträgen mit Erlösabsicherung
  • Auswertung und Analyse von Daten, insbesondere aus den Ticketvertriebssystemen und aus den Einnahmenaufteilungsverfahren
  • Analysieren von Vertriebs- und Nachfragedaten, Erarbeitung von Vorschlägen zur Erlössteigerung und Prognosen-Erstellung zur Erlösentwicklung, Bewertung von Tarifstrategien
  • Fachliche Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Tarif-, Vertriebs- und Einnahmenaufteilungssysteme, Vertretung der Interessen des SPNV-Nord in den entsprechenden Fachgremien
  • Einbringen der Fachkunde in neue Vergabeverfahren und Verkehrsverträge


Das bieten Sie:

  • Hoch- oder Fachhochschulabschluss der Fachrichtungen Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Informationstechnik, Mathematik oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Berufserfahrung im Nahverkehrsumfeld von Vorteil
  • Stark ausgeprägtes Zahlenverständnis verbunden mit ausgeprägten analytischen Fähigkeiten sowie sehr guten Kenntnissen in Zahlenverarbeitungsprogrammen
  • Selbstständigkeit und Gewissenhaftigkeit gehören zu Ihren Stärken
  • Gute Präsentations- und Rhetorikfähigkeiten
  • Sicheres, freundliches und kompetentes Auftreten sowie eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Ausgeprägtes Zeitmanagement und Organisationstalent
  • Interesse am Eisenbahnwesen
  • Erfassung und Aufbereitung komplexer Sachverhalte
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit
  • Tarifkenntnisse im Nahverkehr erwünscht


Das bieten wir:

  • einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz im Zukunftsbereich Bahn & Bus
  • ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Die Eingruppierung richtet sich je nach Erfüllung des Anforderungsprofils nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Nord bietet zudem aussichtsreiche Entwicklungsperspektiven.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis bzw. die Übernahme geeigneter Beamtinnen und Beamten im Wege der Abordnung und einer sich anschließenden Versetzung denkbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt behandelt. Bewerbungen Älterer sind erwünscht. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 01.Dezember 2019 an den

Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Friedrich-Ebert-Ring 14-20, 56068 Koblenz oder an bewerbung@lbm.rlp.de (Kennwort „MA ZSPNV Nord“)

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Probst, Tel.: 0261/3029-1669, zur Verfügung. Wenn Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail zukommen lassen, übersenden Sie uns bitte eine pdf-Datei  (max. 5 MB) mit  Ihren Unterlagen. Wenn Sie uns Ihre Bewerbung auf dem postalischen Weg zukommen lassen, stellen Sie uns bitte Kopien zur Verfügung. Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nach  Abschluss des Auswahlverfahrens wünschen,  fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend  frankierten und adressierten Rückumschlag bei.


Kategorie: Stellenmarkt, Stellenmarkt - Slider