07.01.2019

Sachbearbeitung (m/w/d) für die ÖPNV-Planung

In der Abteilung Regionalverkehr ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (zzt. 39 Std/Woche) als Sachbearbeitung (m/w/d) für die ÖPNV-Planung nach der Entgeltgruppe 12 der Anlage 1 zum TVöD (Entgeltordnung) zu besetzen.



Der Regionalverband Großraum Braunschweig ist in der Rechtsform einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft Träger der Regionalplanung, Untere Landesplanungsbehörde, Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr auf Schiene und Straße und zuständig für weitere Pflichtaufgaben im Großraum Braunschweig (Verkehrsentwicklungsplanung, Konzepte für Gewerbeflächenentwicklung, Berufsschulangebote, Tourismus und Regionalmarketing, Hochwasserschutz). Das Verbandsgebiet umfasst die kreisfreien Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel und erstreckt sich über eine Fläche von 5 078 qkm mit ca. 1,2 Mio. Einwohnern.

In dieser Funktion sind Sie vor allem für die Bearbeitung von Aufgaben im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Verbandsgebiet verantwortlich. Sie arbeiten eng mit den Verkehrsunternehmen, kommunalen Gebietskörperschaften und der Genehmigungsbehörde für das Personenbeförderungsgesetz (PBefG) zusammen.

Ihre Aufgaben konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Themenfelder:

  • Analyse, Weiterentwicklung und Steuerung der ÖSPV-Verkehrsangebote im Großraum Braunschweig
  • Erarbeitung von Verkehrskonzepten für den ÖPNV (Schwerpunkt Busverkehr) und hier vor allem die Einführung und Optimierung bedarfsorientierter Bedienformen (z. B. AST-Verkehre)
  • Erstellung von Fahrplänen (Umlaufplanung) und Kalkulation von Aufwendungen und Erlösen (Leistungskontrolle)
  • Vereinbarung und Nachhaltung von Standards und Qualitätskriterien einschließlich Vorgaben für das Anschlussmanagement unter Berücksichtigung der technischen Systeme
  • Ausgestaltung und Betreuung von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen
  • Bearbeitung von Finanzierungsfragen von ÖSPV-Angeboten einschließlich Haushaltsmittelplanung
  • Koordination und Durchführung von Beteiligungsterminen und Verhandlungsgesprächen mit Verkehrsunternehmen, zuständigen Fachbehörden sowie der kommunalen und politischen Ebene
  • Begleitung von Studien zu verkehrlich/betrieblichen Fragestellungen
  • Bearbeitung von Genehmigungsanträgen und Anträgen auf Linien- und Fahrplanänderungen
  • Evaluierung der Mittelverwendung gemäß § 7 b NNVG bzgl. der erzielten Verbesserungen im ÖSPV (Verwendungsnachweis, Qualitätsbericht)    


Ihre Qualifikation:

Sie verfügen vorzugsweise über ein technisch oder verkehrlich ausgerichtetes Hochschulstudium (Abschluss: Bachelor) mit Fachkenntnissen im ÖPNV oder eine vergleichbare Qualifikation mit Berufserfahrung im ÖPNV-Bereich. Die Fähigkeit zur selbständigen, eigenverantwortlichen und lösungsorientierten Bearbeitung auch komplexer Themengebiete wird vorausgesetzt, ebenso analytisches Denkvermögen und der geübte Umgang mit MS-Office-Produkten.

Erwartet wird darüber hinaus ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich mit interdisziplinären Aufgaben auseinanderzusetzen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir bieten:

  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum
  • Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Aktive Gesundheitsförderung (Firmenfitnessprogramm über Hansefit)
  • Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr


Detaillierte Auskünfte über die Arbeitsinhalte und die gewünschte Qualifikation erhalten Sie von dem Leiter der Abteilung Regionalverkehr, Herrn Rössig, telefonisch unter 0531/2 42 62 60.

Wenn Sie die Aufgaben ansprechen und Sie Freude daran haben, bei dieser Aufgabenerledigung in der Region innerhalb unseres motivierten und kompetenten Teams maßgeblich mitzuarbeiten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige (Online-) Bewerbung bis zum 11.02.2019 unter Angabe der Kenn-Nr. 01/2019 und Ihres möglichen Eintrittstermins.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen in Papierform nicht an Sie zurücksenden und Reisekosten im Zusammenhang mit einem Vorstellungsgespräch in unserem Haus nicht übernehmen können.

Regionalverband Großraum Braunschweig
Frankfurter Straße 2
38122 Braunschweig
bewerbung@regionalverband-braunschweig.de  


Kategorie: Stellenmarkt, Stellenmarkt - Slider