HANNOVER: IAA NUTZFAHRZEUGE ERÖFFNET

In Hannover hat am Donnerstag, 22. September, die IAA Nutzfahrzeuge ihre Tore für die Besucher geöffnet. Insgesamt 2013 Aussteller aus 52 Ländern zeigen bis zum 29. September ihre Neuheiten. Die belegte Fläche von 270.000 Quadratmetern ist eines der besten Ergebnisse, seit es eine eigenständige IAA Nutzfahrzeuge gibt. Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), der die Messe veranstaltet, betonte vor dem Auftakt der Messe: »Diese weltweit wichtigste Leitmesse wird in besonderem Maße geprägt von den Zukunftsthemen Digitalisierung, Vernetzung und automatisiertem Fahren sowie den alternativen Antrieben. Sie zeigt im wahrsten Sinn des Wortes: Ideen sind unser Antrieb.« Unser Bild zeigt den Stand von MAN. (Foto: Thomas Burgert)

KREISE IN WESTFALEN ERHOFFEN ANGEBOTE
22.09.2016

ZWS: Eigenwirtschaftler gesucht!

Der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) hat den Busverkehr in fünf Linienbündeln europaweit ausgeschrieben.



Bis Montag, 12. Dezember, können Unternehmen jetzt einen eigenwirtschaftlichen Verkehr beantragen. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) dazu berichtet, wäre das den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe am liebsten. Finde sich bis zum Ende dieser Frist kein Anbieter, der auf eigene Rechnung fahren möchte, startet das Vergabeverfahren.

Wie die WAZ berichtet, beinhaltet die Ausschreibung klare Vorgaben. Die Bieter Erklärungen müssen sich demnach an das Tariftreue- und Vergabegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen halten – das gelte implizit auch für Subunternehmen.

Das größte Los, das zur Vergabe steht, ist demnach das Linienbündel Mitte mit den Stadtgebieten Siegen, Kreuztal, Hilchenbach, Netphen und Freudenberg. Dort seien jährlich 7,4 Millionen Buskilometer zu leisten. Kleinstes Los sei im Gegenzug das Linienbündel Süd mit dem südlichen Siegerland. Hier seien nur 1,3 Millionen Kilometer zu fahren.

Die Verkehrsunternehmen, bisher Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) und BRS-Westfalenbus der Bahn (früher Busverkehr Ruhr-Sieg), bewerben sich für zehn Jahre. Der Betrieb wird zum 16. Juli 2018 im Bereich Mitte aufgenommen, in den anderen Bereichen zum 15. Dezember und in Olpe zum 1. September 2018.

Von: Peter Gebauer

Frenzel bietet mit dem Easyporter eine mobile Einstiegshilfe für den Reisebus an. (Foto: Frenzel)
Frenzel bietet mit dem Easyporter eine mobile Einstiegshilfe für den Reisebus an. (Foto: Frenzel)
MOBILER TREPPENLIFT
22.09.2016

FRENZEL: Einstiegshilfe für den Reisebus

Der Busausstatter Frenzel hat auf der IAA Nutzfahrzeuge mit dem »Easyporter« eine mobile Einstiegshilfe für den Reisebus vorgestellt.



Die Vorbereitung der Busse für den Einsatz des Easyporter ist denkbar einfach: Für die Erstinstallation sind zwei Bohrungen und eine 24-Volt-Steckdose erforderlich. Auch ältere Bustypen sind für den Einsatz geeignet. Für die Montage werden die Stangen einfach am oberen Ende der Treppe fixiert. Der Sitz bewegt sich mit Hilfe eines Elektromotors nach oben und unten. Der Lift setzt sich nur bei eingerastetem Sitz in Bewegung. Die stabilen Fixiereinrichtungen verhindern ein Verrutschen, ein versehentliches Drehen des Sitzes ist zudem ausgeschlossen. Ein Einklemmschutz aktiviert sich schon bei der geringsten Berührung.

Andreas Frenzel, Geschäftsführer von Frenzel
, ist überzeugt, dass sich diese Einstiegshilfe für den Bus aufgrund seiner einfachen Anwendung schnell durchsetzen wird: »Einfacher geht’s nicht – mit geringstem Aufwand kann der Treppenlift von einer Person in Position gebracht und bedient werden. Mit knapp 50 Kilogramm ist er ein echtes Leichtgewicht. Und nach Gebrauch verschwindet er einfach wieder im Kofferraum

Die Einstiegshilfe Easypoter ist in drei Holmlängen verfügbar, damit könne eine große Anzahl an Reisebusmodellen abgedeckt werden, versichert Frenzel. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover kann man den Easyporter am Stand von Frenzel in Aktion sehen.

Von: Thomas Burgert

Entscheider des ÖPNV und SPNV lesen den Roten Renner - Wirtschaftsnachrichten für ÖPNV-Unternehmen

  • Mo - Fr ab 6 Uhr kompakt aufbereitete Nachrichten aus dem Personennahverkehr
  • lesen als Newsletter, Online oder als PDF zum Ausdrucken.
  • Bequem mobil lesen mit Smartphone und Tablet, dank Bildschirmanpassung keine App notwendig.
  • Tägliche Informationen aus ÖPNV, SPNV, Omnibus-Touristik.
  • Wochenrückblick samstags: Wichtigste News der Woche.
  • Die Entwicklung im Blick: mit der Archiv-Suche und Querverweisen auf frühere Artikel erschließen sich Ihnen alle Hintergründe.
  • Klartext, geschrieben von Journalisten, die ihr Handwerk verstehen und kennen.


Weitere News zum öffentlichem Personenverkehr:

  • Aktuelle Ausschreibungen und Vergaben.
  • Neuigkeiten aus dem Handelsregister und in Insolvenzverfahren.
  • Berichte von den wichtigsten Veranstaltungen der ÖPNV-/SPNV-Branche.

 

Anmelden und sofort 4 Wochen zur Probe lesen

  • Nur angemeldete Nutzer haben Zugang zum kompletten Angebot des Roten Renners!
  • Fünfmal wöchentlich erhalten Sie den exklusiven Abo-Newsletter!
  • Ein Abonnement können Sie direkt und einfach online bestellen!
  • Mehrere Abos in Ihrem Unternehmen: Ab dem 2. Abo bereits 86% günstiger.
  • Bei Nichtgefallen innnerhalb der ersten 4 Wochen kündbar - formlose Mail oder Anruf genügen.