WINTER-TRAVEGO: BUS FÜR CHARITY-PROJEKTE MIETEN

Der Winter-Travego wird bis Anfang März 2017 im Einsatz sein. Busunternehmer haben die Möglichkeit, den Winter-Travego für ihre ganz eigenen Charity-Projekte zu mieten. Ob Kindergartenfahrten zur Eisbahn oder Landfrauenausflug zum Weihnachtsmarkt – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und müssen laut Mercedes-Benz »lediglich einem guten Zweck dienen«. Der weiße Reisebus ist rundum mit einem Wintermotiv beklebt und trägt LED-Lichterketten am Blechkleid. Die Lichtanlage kann mehrere Programme darstellen und lässt sich vom Gepäckraum aus steuern. Zu- und abgeschaltet wird der Lichterglanz vom Fahrerarbeitsplatz aus. Die LED-Farben Rot, Grün oder Blau können dabei einzeln geschaltet oder beliebig gepaart werden. Interessenten können sich direkt an den zuständigen Verkaufsbeauftragten wenden. (Foto: Daimler AG)

LAUB UNTER ABGASROHR ENTZÜNDET
06.12.2016

PFORZHEIM: Standheizung als Brandursache

Nachdem ein Brand im Busdepot von Südwestbus in Pforzheim in der Nacht zum Samstag sechs Busse zerstört hatte, haben am Dienstag, 6. Dezember, Kriminalbeamte gemeinsam mit einem Sachverständiger erste Angaben zur Brandursache gemacht.



Wie die Pforzheimer Zeitung (PZ) berichtet, soll das Abgasrohr einer Standheizung ursächlich für den Brand sein. Ein Bus sei über einer größeren Menge trockenen Laubs geparkt worden, welches sich »sehr wahrscheinlich« an den heißen Abgasen der Standheizung entzündet habe. Um diese Brandursache zu verifizieren, müssten noch weitere Untersuchungen am Unterboden des Busses nach der Bergung des Wracks erfolgen.

Kurz nach vier Uhr morgens am Samstag hatte ein Anwohner einen Feuerschein auf dem Betriebshof gemeldet, die Standheizungen der Busse seien auf vier Uhr eingestellt. Die rund 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und DRK hätten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Busse verhindert. Erschwerend bei den Löscharbeiten sei hinzugekommen, dass zunächst nicht klar war, dass nur Dieselbusse – nicht etwa Gasbusse – betroffen sind.

Von: Sebastian Glinski

Hessens Verkehrsstaatssekretär Mathias Samson hat ein Förderprogramm für Elektrobusse angekündigt. (Foto: privat)
Hessens Verkehrsstaatssekretär Mathias Samson hat ein Förderprogramm für Elektrobusse angekündigt. (Foto: privat)
FÜNF MILLIONEN EURO FÖRDERUNG
06.12.2016

HESSEN: Neues Förderprogramm für E-Busse

Das Land Hessen will Elektrobusse stärker fördern und hat angekündigt, ein neues Programm dafür aufzulegen.



Mathias Samson, Staatssekretär im hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, hat ein neues Förderprogramm für Elektrobusse angekündigt: »Ab 2017 übernehmen wir 40 Prozent der Mehrkosten eines Elektrobusses und 40 Prozent der Kosten der Ladeinfrastruktur. Dafür stehen fünf Millionen Euro zur Verfügung.« Samson begründete die Initiative mit dem hohen Interesse der kommunalen Verkehrsunternehmen, wobei derzeit »noch hohe Preise solcher Busse, die fehlende Ladeinfrastruktur und der Mangel an praktischen Erfahrungen einer sofortigen Einführung entgegen« stehen würden.

Über die in der HA Hessen Agentur eingerichteten Geschäftsstelle Elektromobilität unterstützt das Wirtschaftsministerium die Kommunen des Landes mit zwei Programmen bei der Einführung der Elektromobilität: »Bereits 90 Frauen und Männer wurden in den E-Lotsen-Schulungen zu Kompetenzträgern auf dem Gebiet der Elektromobilität ausgebildet«, erläuterte HA-Geschäftsführer Rainer Waldschmidt. Zudem hätten 15 kommunale Verkehrsunternehmen die E-Coach-Beratungen zur Umstellung auf Elektrobusse bereits genutzt oder sich für dieses Beratungsprogramm angemeldet.

Von: Thomas Burgert

Entscheider des ÖPNV und SPNV lesen den Roten Renner - Wirtschaftsnachrichten für ÖPNV-Unternehmen

  • Mo - Fr ab 6 Uhr kompakt aufbereitete Nachrichten aus dem Personennahverkehr
  • lesen als Newsletter, Online oder als PDF zum Ausdrucken.
  • Bequem mobil lesen mit Smartphone und Tablet, dank Bildschirmanpassung keine App notwendig.
  • Tägliche Informationen aus ÖPNV, SPNV, Omnibus-Touristik.
  • Wochenrückblick samstags: Wichtigste News der Woche.
  • Die Entwicklung im Blick: mit der Archiv-Suche und Querverweisen auf frühere Artikel erschließen sich Ihnen alle Hintergründe.
  • Klartext, geschrieben von Journalisten, die ihr Handwerk verstehen und kennen.


Weitere News zum öffentlichem Personenverkehr:

  • Aktuelle Ausschreibungen und Vergaben.
  • Neuigkeiten aus dem Handelsregister und in Insolvenzverfahren.
  • Berichte von den wichtigsten Veranstaltungen der ÖPNV-/SPNV-Branche.

 

Anmelden und sofort 4 Wochen zur Probe lesen

  • Nur angemeldete Nutzer haben Zugang zum kompletten Angebot des Roten Renners!
  • Fünfmal wöchentlich erhalten Sie den exklusiven Abo-Newsletter!
  • Ein Abonnement können Sie direkt und einfach online bestellen!
  • Mehrere Abos in Ihrem Unternehmen: Ab dem 2. Abo bereits 86% günstiger.
  • Bei Nichtgefallen innnerhalb der ersten 4 Wochen kündbar - formlose Mail oder Anruf genügen.