BUSWORLD: PREMIEREN ZUM ABSCHIED

Bei der Busworld Europe im belgischen Kortrijk steht bei vielen Busherstellern das Thema alternative Antriebe und dabei speziell die Elektromobilität im Fokus. Aber auch im Reisebusbereich werden in Kortrijk interessante Neuheiten gezeigt, etwa der neue Tourismo am Stand von Mercedes-Benz oder der neue Lion’s Coach bei MAN. Die Busworld 2017 dauert vom 20. bis 25. Oktober. Zum letzten Mal findet die Busworld in diesem Jahr in Kortrijk statt, da man in zwei Jahren nach Brüssel umzieht. Grund sind die besseren Wachstumsmöglichkeiten in Brüssel, bereits in diesem Jahr hatte die Messe aus Platzgründen zahlreichen Ausstellern, vor allem aus dem Zuliefererbereich, für Kortrijk absagen müssen. (Foto: Thomas Burgert)

NEUE DACHMARKE FÜR DEN BAWÜ-ÖPNV
19.10.2017

BAWÜ: 3-Löwen-Takt wird »bwegt«

Am Donnerstag, 19. Oktober, hat das Land Baden-Württemberg die neue Dachmarke, mit der die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) den ÖPNV im Land bewirbt, enthüllt – auch die Leistung soll sich verbessern.



Nach fast 20 Jahren wird der 3-Löwen-Takt abgelöst durch die Dachmarke »bwegt«, einhergehend mit einer Qualitätsoffensive, unter anderem durch mehr Fahrten, neue Strecken und moderne Züge mit WLAN und Klimaanlage. Der Name sei Programm, denn man möchte die Menschen nicht nur bewegen, sondern auch zum Umsteigen auf den ÖPNV bewegen, dazu Minister Hermann: »Mit attraktiven neuen Zügen kann man klimatisiert und mit WLAN den Stau auf den Straßen umfahren. Selbstverständlich fahren die Nahverkehrszüge weiter im Takt. Unter „bwegt“ bündeln wir alle Maßnahmen, mit denen wir für mehr Attraktivität und Nachhaltigkeit im Personennahverkehr sorgen werden.« Nach Abschluss aller Vergaben sollen 250 Nahverkehrszüge im Landesdesign in Baden-Württemberg unterwegs sein.

Mit ihrem Zielkonzept 2025 habe die Landesregierung neue Standards für den ÖPNV im Land gesetzt: Die flächendeckende, landesweite Einführung des Stundentaktes, die Taktverdichtung bei steigender Nachfrage und die Verbindung aller Oberzentren im Land durch ein Expressnetz im Stundentakt bilden die Grundlage der Qualitätsoffensive. Auf den Hauptrouten fahren die neuen Metropolexpresszüge (MEX) im Halbstundentakt nach Stuttgart. Weitere, deutliche Steigerungen der ÖPNV-Nutzer bis 2030 erhoffe man sich von der Einführung des einheitlichen Baden-Württemberg-Tarifs ab Dezember 2018. Dann könnten Fahrgäste mit nur einem Ticket in Bawü an ihr Ziel kommen, unabhängig von der Anzahl der Umstiege oder Wechsel von Bahn auf Bus.

Verkehrsminister Winfried Hermann und Volker M. Heepen, Geschäftsführer der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW), präsentierten am Donnerstag auf Gleis 1 des Stuttgarter Hauptbahnhofs gemeinsam »bwegt«. Ein Youtube-Video von der Präsentation finden Sie [hier].

Von: Sebastian Glinski

6,7 BIS 9,9 PROZENT ÜBER 34 MONATE
19.10.2017

LBO/VERDI: Tarifeinigung erzielt

Die Tarifkommissionen von Verdi und dem Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen (LBO) haben sich am Dienstag, 17. Oktober, auf einen neuen Lohtarifvertrag geeinigt.



Wie der LBO mitteilt, orientiere sich das Ergebnis im Wesentlichen an der Einigung, die man bereits am 31. Mai 2017 erzielt hatte. Der Vertrag habe eine Laufzeit von 34 Monaten bis zum 31. August 2020. In dieser Zeit sollen die Löhne, beginnend mit dem 1. November 2017 in drei Stufen insgesamt zwischen 6,7 und 9,9 Prozent steigen – je nach Lohngruppe und Tätigkeitsbereich.

Die Einigung von Ende Mai, die Verdi später abgelehnt hat, sah bei einer Laufzeit von 39 Monaten ein Lohnplus zwischen 4,6 und neun Prozent vor. Die Verhandlungen für die mehr als 15.000 Beschäftigten des privaten bayerischen Omnibusgewerbes hatten sich seit März hingezogen. Der LBO werde den neuen Tarifvertrag seinen Mitgliedern zukommen lassen, sobald dieser zwischen den Tarifpartnern abgestimmt wurde.

Von: Sebastian Glinski

Entscheider des ÖPNV und SPNV lesen den Roten Renner - Wirtschaftsnachrichten für ÖPNV-Unternehmen

  • Mo - Fr ab 6 Uhr kompakt aufbereitete Nachrichten aus dem Personennahverkehr
  • lesen als Newsletter, Online oder als PDF zum Ausdrucken.
  • Bequem mobil lesen mit Smartphone und Tablet, dank Bildschirmanpassung keine App notwendig.
  • Tägliche Informationen aus ÖPNV, SPNV, Omnibus-Touristik.
  • Wochenrückblick samstags: Wichtigste News der Woche.
  • Die Entwicklung im Blick: mit der Archiv-Suche und Querverweisen auf frühere Artikel erschließen sich Ihnen alle Hintergründe.
  • Klartext, geschrieben von Journalisten, die ihr Handwerk verstehen und kennen.


Weitere News zum öffentlichem Personenverkehr:

  • Aktuelle Ausschreibungen und Vergaben.
  • Neuigkeiten aus dem Handelsregister und in Insolvenzverfahren.
  • Berichte von den wichtigsten Veranstaltungen der ÖPNV-/SPNV-Branche.

 

Anmelden und sofort 4 Wochen zur Probe lesen

  • Nur angemeldete Nutzer haben Zugang zum kompletten Angebot des Roten Renners!
  • Fünfmal wöchentlich erhalten Sie den exklusiven Abo-Newsletter!
  • Ein Abonnement können Sie direkt und einfach online bestellen!
  • Mehrere Abos in Ihrem Unternehmen: Ab dem 2. Abo bereits 86% günstiger.
  • Bei Nichtgefallen innnerhalb der ersten 4 Wochen kündbar - formlose Mail oder Anruf genügen.